Swietelsky AG
  • SWIE Startseite Header 3400 Auf 2240X1300 Neu Rgb

www.swietelsky.de

Die Swietelsky AG mit Sitz in Linz/Österreich besitzt Niederlassungen und Tochterfirmen in 19 verschiedenen Ländern, mehrere tausend qualifizierte Mitarbeiter und den Ruf, ein innovatives, leistungsfähiges und verlässliches Bauunternehmen zu sein.

Global denken, regional handeln - das ist unsere Maxime auch in Deutschland. Jede unserer Zweigstellen ist in ihrer Region fest verankert. So beziehen wir unsere Fachkräfte wie auch unsere Lehrlinge aus der nahen Umgebung und wirtschaften nachhaltig. Besonders wichtig ist uns, den Bauherren eines Einfamilienhauses genauso zufrieden zu stellen wie große Investoren oder öffentliche Auftraggeber. Kein Projekt ist uns zu groß und keines zu klein.

Key Facts

Märkte

19 Länder

Niederlassungen in vier Kernländern (Österreich, Deutschland, Ungarn, Tschechien) und 15 weiteren Ländern (Australien, Bosnien und Herzegowina, Dänemark, Frankreich, Großbritannien, Italien, Kroatien, Luxemburg, Niederlande, Norwegen, Polen, Rumänien, Schweiz, Slowakei und Slowenien)

In Deutschland tätig seit 1962

BAULEISTUNG: € 3 MRD.

  • Österreich
    56%
  • Ungarn
    11%
  • Tschechien
    11%
  • Andere Länder
    9%
Deutschland 0%

Mitarbeiter

International
11.038


Deutschland
1.435


Karriere-Website

Aktuelles

01/05

Geschichte

1936

1936

1938-1945

1938-1945

1949

1949

1962

1962

1963

1963

1972

1972

1974

1974

1975

1975

1989

1989

2014

2014

2020

2020

1936

Hellmuth Swietelsky gründet in Gmunden die "Straßenbauunternehmung Ing. Hellmuth SWIETELSKY". Bald darauf verlegt er den Sitz in die oberösterreichische Landeshauptstadt Linz.

1938-1945

Die Swietelsky AG wurde im Februar 2020 mit historischen Unterlagen konfrontiert, denen zufolge unser Unternehmen im Zuge des Zweiten Weltkrieges auf jüdische Zwangsarbeiter zugegriffen hat. Unabhängige Experten wurden nun von uns beauftragt die Fakten rasch und schonungslos zu erheben. Wir bedauern diesen beschämenden Aspekt unserer Firmengeschichte. Mehr dazu finden Sie unter diesem Link.

1949

Hellmuth Swietelsky errichtet auf einem Grundstück in St. Martin bei Linz eine Reparaturwerkstätte und Wohnbaracken für die Arbeiter. Die schwierigen Nachkriegsjahre können überwunden werden. Der Wiederaufbau nimmt Fahrt auf. Mit einem Prämiensystem fördert SWIETELSKY Selbstständigkeit und Eigenverantwortung der Mitarbeiter. Damit wird der Grundstein für die erfolgreiche dezentrale Unternehmensstruktur gelegt.

Management

  •  Dipl.-Ing.  Karl Weidlinger

    Dipl.-Ing. Karl Weidlinger

    Vorstandsvorsitzender
    Swietelsky AG

  •   Peter Gal

    Peter Gal

    Vorstand, Leiter Geschäftsbereich Bahnbau
    Swietelsky AG

  •  Dipl.-Ing. Walter Pertl

    Dipl.-Ing. Walter Pertl

    Vorstand, Leiter Geschäftsbereich International
    Swietelsky AG

  •   Adolf Scheuchenpflug

    Adolf Scheuchenpflug

    Finanzvorstand
    Swietelsky AG

  •  Dipl.-Ing. (FH)  Wilhelm Schuhböck

    Dipl.-Ing. (FH) Wilhelm Schuhböck

    Geschäftsführer
    Swietelsky Bauges.m.b.H.

  •  Dipl.-Ing. (FH)  Matthias Kestel

    Dipl.-Ing. (FH) Matthias Kestel

    Geschäftsführer
    Swietelsky Bauges.m.b.H.

  •  Mag. Michael Maier

    Mag. Michael Maier

    Geschäftsführer
    Swietelsky Bauges.m.b.H.

  •  Dipl.-Ing.  Rainer Spitzer

    Dipl.-Ing. Rainer Spitzer

    Geschäftsführer
    Swietelsky Bauges.m.b.H.