Swietelsky AG
Zurück

Großes Infrastrukturprojekt auf der Rosenheimer Straße im Gange

23.05.2024

Die Stadt Traunstein startet ein wichtiges Bauprojekt auf der Rosenheimer Straße: Der Auftrag umfasst Straßen- und Kanalbauarbeiten sowie die Sanierung der Staatsstraße 2105, der Rosenheimer Straße.

Dieser Auftrag der Stadt Traunstein erstreckt sich von der Ludwig-Thoma-Straße bis zum Bahnhofsplatz. Das umfassende Bauprojekt wird in drei verschiedenen Phasen auf einer Gesamtlänge von etwa 435 Metern durchgeführt.

Gleichzeitig werden umfangreiche Arbeiten am Leitungsnetz durchgeführt. Diese schließen Sanierungs- und Neubaumaßnahmen der Stadtwerke Traunstein und anderer Versorgungsträger ein.

Zu den Arbeiten für die Stadt Traunstein zählen die Installation von ca. 450m Kunststoffrohren, der Einbau von rund 50 neuen Straßensinkkästen, die Sanierung von Randeinfassungen und Zeilern auf einer Länge von etwa 1.100m. Des Weiteren wird Betonpflaster auf einer Fläche von ungefähr 2.000m² für einen Gehweg eingebaut. Auch umfangreiche Kabelumverlegungsarbeiten, die Implementierung von Asphalttragschichten, Asphaltbinder- und Deckschichten sowie der Einbau von Revisionsschächten aus Beton DN 1000 und DN 1500 gehören zu den Leistungen der Stadt.

Die Stadtwerke Traunstein sind parallel für die Grabarbeiten für eine ungefähr 375m langen 0,4-kV-Leitung und für eine 235m 20-kV-Leitung sowie für die Verlegung von 1.150m Wärmeleitung zuständig.

Die Auftragssummen lauten wie folgt:

  • Stadt Traunstein: Ungefähr 1,987 Millionen Euro brutto
  • Stadtwerke Traunstein: 1,313 Millionen Euro brutto

Dieses Projekt markiert eine bedeutende Investition in die Infrastruktur von Traunstein und zielt darauf ab, die Mobilität, Versorgungsdienste und das städtische Umfeld insgesamt zu verbessern.